You are currently viewing Quellen & Schwinden zu Nutze machen
  • Lesedauer:1 min Lesezeit
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Dass Holz bewegt, hat auch das Schweizer Handwerkerportal «Schreinersicht» erkannt. Innovative, inspirierende und überraschende Berichte über abgefahrene Bearbeitungs- und Konstruktionstechniken machen den Besuch der Website zur Pflicht.

Beispielsweise das Fassadensystem «HygroSkin»:

HygroSkin_IDS_Stuttgart_Schreinersicht.ch
Quelle: Universität Stuttgart

Hier finden sich Öffnungen in der Fassade, die sich allein durch das Schwinden/Quellen des Holzes je nach Wetterbedingung (Meteorosensitivität) öffnen bzw. schliessen, machen das Projekt besonders. Holz lebt!

Ungewöhnliche Formen lassen sich – abseits vom orthogonalen Denken vieler – nicht nur durch Formverleimung oder Bugholz-Technik, sondern auch durch das Vernähen von Sperrholz.

Pavillon_Universitaet_Stuttgart_schreinersicht.ch_holzbewegt
Quelle: Universität Stuttgart

Schreibe einen Kommentar