Mobiles Lese- & Erlebnishaus
Spielmöbel

   Designpreis 2021 4.5/5 (8 Abstimmungen)

Ob wilde Räubergeschichte, ein Buch über unsere Tiere oder doch der erste Text zum Lesenlernen – so vielfältig wie die Themen sollte auch unser Lesehaus werden, um das Entdecken von Geschichten und Büchern zu einem Erlebnis zu machen.

Das Lesehaus kann auf unterschiedliche Weise aufgebaut werden und einen ganzen Raum bespielen. Eine anregende Präsentation der Bücher, wie z.B. als Dachziegel, gespannt auf einer Leine oder in eingehängten Filztaschen, fordert die Kinder zum Entdecken und Schmökern auf.
Die Elemente des Lesehauses lassen sich nach dem Matroschka-Prinzip ineinander verstauen.
Dank des eigens entwickelten leichten Plattenwerkstoffs und der rollbaren Grundplatte lässt sich das Haus einfach transportieren.
Das Erlebnishaus ist von A bis Z in ökologischer Bauweise ausgeführt.

Wettbewerbsbeitrag Mobiles Lese-& Erlebnishaus, ausgeschrieben und gefördert durch DER PARITÄTISCHE HAMBURG
Konzept & Design: Anne Jessen / GERDT ARCHITEKTUR
Ausführung: Lukas Langenbein / TISCHLEREI PROJEKT HOLZ


Material

Weißtanne-Vollholz & -Starkfurnier, Kasein-Leim, Naturfilz

Oberfläche

sägerau, unbehandelt

Abmessung 100 / 130 / 65 cm [b/h/l]
Wettbewerb   »Holz bewegt« 2021
Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.
Astrid Lindgren
Gestalter:in Anne Jessen, Lukas Langenbein

Innenarchitektin
Hamburg – Wellingsbüttel

Tischlermeister
Hamburg – Horn


Filter: , , ,

Bilder Lena Jürgensen

Sponsor des Preises

 

Preisgeld: 1000 EURO


Jetzt bewerten!