Tahiel

Holzkoffer 3.93/5 (14 Abstimmungen)

Der Name Tahiel kommt aus dem indigenen chilenischen Volk Mapuche, welches seit 1536 aus sozioökonomischen Gründen beraubt, getötet und diskriminiert wurde. Der Name hat zwei Bedeutungen: „der freie Mensch“ und „der innere/heilige Gesang“. Für die Mapuche ist das Leben die Etappe der Suche des inneren Gesanges. Man kann schließen, dass jeder, der seinen inneren Gesang findet, auch seine Freiheit findet.

Selbst bin ich auch schon mit dem Koffer gereist. Wenn man innerlich bereit ist, kann man den Gesang der Kofferseele hören. Das war die Motivation, um Tahiel ins Leben zu bringen.


Material

Griff - französischer Nussbaum, innere Schalen - Esche-Furnier, äußere Schalen - europäisches Nussbaum-
Furnier, Vor- und Rückwand - Esche-Furnier, Reißverschluss aus dem Recycling, Verbindungsmaterial - Leder, Kunststoffrollen

Oberfläche

geölt

Abmessung 38 / 53 / 21 cm [b/h/l]
Wettbewerb   «Holz bewegt» 2017
Wanderten ohne Gepäck
ohne ein Wort
ohne einen Blick
stetig
mit dem Gedanken
anzukommen
mit dem Wunsch
irgendwann
bleiben zu können
sind wir aus
demselben „Holz“
nicht vergessen
unsere Wurzeln
Camilo Sapag Salles, Mehmet Efilti
Möbeldesigner Camilo Sapag Salles, Mehmet Efilti

Tischler-Innung Hamburg


Filter: , ,

Bilder Lena Jürgensen

Schreibe einen Kommentar

Jetzt bewerten und auf die Sterne klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weitere Designs