Konzertschrank Nr.1
Sideboard

4/5 (2 Abstimmungen)

Der Sideboard-Entwurf hat seinen Ursprung in den HiFi-Möbeln der 1950er bis 1970er Jahre und vereint deren Eigenschaften:
Ein Musikmöbel mit Plattenspieler und Schallplatten-Fächern.
In der modernen Interpretation verzichtet die minimalistische Formensprache des Möbels bewusst auf spitze Ecken und exponierte Möbelbestandteile wie Füße. Sie sorgt aufgrund des konstanten Fugenbildes mit durchgehender Flächenbündigkeit sowie dem umlaufenden Eichenfurnier für optische Ruhe.
Der farbliche Kontrast und die eigenwillige Form mit ihren formverleimten Türen sind inspiriert von zeitlosen Designikonen.


Material

Eiche-Furnier, Fenix Schichtstoff, Biegesperrholz, MDF

Oberfläche

lackiert, geölt

Abmessung 120 / 41,2 / 45 cm [b/h/l]
Wettbewerb   »Holz bewegt« 2021
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.
Khalil Gibran
(1883 - 1931), christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler
Gestalter:in Luca Henryk Hopf

Tischler & Architektur-Student
Hamburg & Hannover


Filter: ,

Bilder Lena Jürgensen

Jetzt bewerten!