Lange Nacht der Museen am 13. und 14. April

Die ganze Geschichte lief von 18.00 bis 2.00 Uhr.
Die Jugendwerkstatt Rosenalle hatte die ganze Woche vorproduziert und verkaufte „Holz bewegt – Rosenalle – Produkte“: Holzvasen, Schlüsselanhänger, Brotzeitbretter …Andre Wolf: „Es hat einen Riesenspaß gemacht und war ein großer Erfolg; zudem: Gespräche, Gespräche… .Daneben stellte sie eine Riesen-Spendenbox aus Plexiglas auf den Tresen. Spenden für Vorführprodukte, Kinderecken-
Skulpturen, Führungen… und: Es funktioniert!

Maizeit war mit einem 2. Stück da und hat ihre Gartenküche angeworfen:
Laufende Meter Gemüsespieße wurden aufgelegt. Brutzeln, marktschreien und schnacken ohne Ende bis Klock 2. Zum Schluss die alten Klassenfahrtschlager aus G6-Zeiten. Daneben: Die Küche geht einwandfrei.

Die ganze Nacht war ein einziges Event: 4 Führungen ( trotz Trubel ), viele gute Gespräche, sogar mitten in der Nacht war die Kinderecke belegt, einige Holz-Berufsschullehrer aus Gütersloh waren sowas von begeistert, etliche Ausstellerinnen und Aussteller waren anwesend …

In dieser Nacht erwies sich die Art der Präsentation als sehr gelungen:
Das Miteinander von Verdichtung, Großzügigkeit und Raumstrukturen.
Zudem waren die Hemmschwellen sehr gering die Stücke zu berühren und zu erproben.

Besucheranzahl dieser 2 Tage im Raum: ca. 1.500.
[jc]

Filter:
Veröffentlicht unter Allgemein, Wettbewerb 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*