Ausstellungsort

Das Museum der Arbeit

Ob Druckerei, Handelskontor, Metallwerkstatt oder Sonderausstellung: Das Museum der Arbeit zeigt Hamburger Industrie-, Technik- und Sozialgeschichte. In seinen Ausstellungen und Veranstaltungen geht das Museum der Frage nach, wie die vor rund 150 Jahren einsetzende Industrialisierung und ihre Begleiterscheinungen die Arbeit und den Alltag der Menschen veränderten und welche Folgen dieser Wandel für Gesellschaft und Natur hatte.

Kontakt

Historische Museen Hamburg
Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
Tel. 040 428 133 0
info@museum-der-arbeit.de

Öffnungszeiten

Montag 13 – 21 Uhr
Dienstag bis Samstag 10 – 17 Uhr
Sonntag und feiertags 10 – 18 Uhr
Am 1. Mai, am 24. und 25. Dezember, Silvester und Neujahr geschlossen, an allen weiteren Feiertragen von 10 – 18 Uhr geöffnet.

Buchungen für Gruppenführungen und Schulklassen

Der Museumsdienst Hamburg, Telefon 040 – 428 13 10

Eintrittspreise

7,50 € für Einzelbesucher
6 € für Gruppenbesucher ab 10 Personen, Inhaber der Hamburg CARD
4,50 € für Berufsschüler ab 18 Jahren, Studenten bis 30 Jahre, Auszubildende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, FSJ

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Pressevertreter, notwendige Begleitperson Schwerbehinderter, Dt. Museumsbundmitglieder, Mitglieder des Stiftungsrats und des Kuratoriums SHMH sowie die Mitarbeiter, Vorstände und Stiftungsratsmitglieder der staatlichen Museen, ICOM, BVGD, Vereinsmitglieder der Freundeskreise der SHMH, Mitglieder Verein für Hamburgische Geschichte, Mitglieder BBK, Mitglieder des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker

info[at]museum-der-arbeit.de
www.museum-der-arbeit.de